Personendaten


Abramowicz Käthe

Nachname
Abramowicz
Vorname
Käthe
Geburtsdatum
29.94.1906
Geburtsort
Posen
Weitere Familienmitglieder
Adresse

Menzelstraße 8

Beruf/Ämter
Küchengehilfin
Emigration/Deportation

März 1942 deportiert von Berlin (Mitte) nach Auschwitz

Sterbeort/Sterbedatum
Auschwitz - Sterbedatum unbekannt

Biografie


Käthe Abramowicz lebte und arbeitete nur wenige Monate in Bad Kissingen. Sie wurde am 19. April 1906 im westpolnischen Posen geboren. Über ihr Leben ist nur sehr wenig bekannt. Sie war zeitlebens ledig und wohnte später in Berlin (Mitte).

Anfang Mai 1938 zog sie nach Bad Kissingen und war im Hotel Apolant als Küchenhilfe angestellt. Bereits im Juli 1938 kehrte sie nach Berlin zurück und wohnte zuletzt in der Köpenicker Straße 108. Von dort wurde sie am 2. März 1942 ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert und ermordet. Die genauen Todesumstände sind nicht bekannt.

Ob es sich bei den beiden Shoaopfern Erich Abramowicz (*1911) und Siegfried Abramowicz (*1915), die beide in Posen geboren wurden und in Berlin (Mitte) wohnten und 1942 bzw. 1943 von dort deportiert und ermordet wurden, um Verwandte, möglicherweise jüngere Brüder handelt, ließ sich bisher nicht klären.


Quellenangaben




Zurück zur Liste